Sprint in Oberursel – Ein Lichtblick für Orientierungsläufer mit Entzugserscheinungen

Ingo Horst vom SC Königstein konnte mit seinem Hygienekonzept die Stadt Oberursel überzeugen, zum Abschluss seiner Winterlaufserie einen Sprint-Orientierungslauf zu genehmigen. Die ersten drei Läufe in verschiedenen und oft steilen Taunuswäldern waren nur mit MapRunF möglich, bei dem jeder Teilnehmer innerhalb eines Monats zu beliebiger Zeit starten konnte und das richtige Anlaufen der Posten durch den GPS-Track nachgewiesen wurde. Im Gegensatz hierzu konnte am Sonntag, dem 21. 3., mit dem gewohnten SportIdent-System gelaufen werden.

Mainzer Orientierungsläufer am Pfingstwochenende 2019 erfolgreich

Weit reisen mussten die Orientierungsläufer und –läuferinnen (OL) der Orientierungsfreunde (OLF) Mainz, um ein sehr erfolgreiches Pfingstwochenende zu feiern. Dazu gab es reichlich Anlass. Die Deutschen Meisterschaften (DM) im Sprint-OL brachten 3 Medaillen ein. Sprint-OL bedeutet eine kurze Gesamtstrecke. Die ist aber mit vielen Kontrollposten gespickt. Da sind schnelle Routenentscheidungen gefragt. So nun in Annaberg-Bucholz im sächsichen Erzgebirge südlich von Chemnitz, unweit der Grenze zu Tschechien. Jannik Saß gelang das in der Altersklasse H-14 mit dem 3. Platz.